Thermografie Kamera

….. zeigen was Sie fühlen

 

Funktionsweise

Mit der Thermografie lassen sich Oberflächentemperaturen messen. Dazu wird die Infrarotstrahlung eines Gegenstands mittels verschiedener Detektoren gemessen, in elektrische Signale umgewandelt und zumeist in Falschfarben dargestellt.

 

Einsatzgebiete

Im Bereich der Gebäudethermografie werden damit energetische Schwachstellen, Wärmebrücken oder inhomogene Bauteile untersucht. Auch im Leitungsbau oder bei der Bauschadensanalyse kann der Einsatz einer Infrarotkamera Hinweise auf Leckagen, durchfeuchtete Bauteile, etc. liefern.

Mittels angeschlossener Datenverarbeitung können zudem Wärmeströme errechnet und Wärmedurchgangskoeffizienten oder Schimmel-gefährdete Bauteiloberflächen bestimmt werden.